Am 02. September 2022 von 15:00 bis 19:00 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, die Trendsportart Teqball unter fachkundiger Anleitung von Teqball Deutschland auf dem Markt­kirchenplatz auszuprobieren.

Im Rahmen der „Bewegungs(T)räume Innenstadt“ veranstaltet der Fachbereich Sport, Bäder und Eventmanagement gemeinsam mit Teqball Deutschland und Court Culture – am 03. September 2022 ab 12 Uhr eine Teqball Team-Challenge an der Marktkirche in der Innenstadt.

Was ist Teqball?
Teqball ist eine Crossover-Ballsportart, die über einen gewölbten Teqball-Tisch gespielt wird, Ele­mente der Sportarten Fußball, Tischtennis und Volleyball miteinander kombiniert und darauf abzielt, den Ball mit maximal 3 Berührungen auf die gegnerische Seite zu bringen. Sie ist geschlechts­neutral, inklusiv und eignet sich sowohl für Jung und Alt als auch für Freizeit- und Profisportler*innen. Mit aktuell mehr als 5.000 aktiven Spieler*innen in über 100 Ländern ist Teqball gegenwärtig eine der am schnellsten wachsenden Sportarten. Auch viele europäische Top-Fußball-Klubs wie zum Beispiel Real Madrid oder der FC Barcelona nutzen Teqball im Training, um Konzentration, Technik, Reaktionsschnelligkeit und Ausdauer zu verbessern. Erfunden wurde Teqball im Jahr 2015 von dem ehemaligen ungarischen Fußballprofi Gabor Borsányi und dem ungarischen Computerspezialisten Viktor Huszár. 2017 wurde die Dachorganisation Fédération Internationale de Teqball (FITEQ) ge­gründet. Seit 2017 haben bisher vier Weltmeisterschaften, zuletzt 2021 in Gliwice (Polen), stattge­funden.

Spielregeln und Impressionen sind zu finden unter: http://www.hannover.de/teqball